Crypto-nybörjare: 5 anledningar till att människor saknar förtroende för Bitcoin

Lana SmileyVarför är det så många människor som är försiktiga med Bitcoin?
Trots att intresset för bitcoin såväl som andra kryptokurser har vuxit snabbt finns det fortfarande många människor som är försiktiga med det. Medan trogna adepter av kryptobranschen hävdar att försiktighet orsakas av bristen på medvetenhet, kan det också finnas andra skäl till bristen på förtroende.

Verkligheten är sådan att människor tenderar att vara försiktiga med allt som är nytt eftersom det tar tid för varje innovation att bevisa dess tillförlitlighet och användbarhet. Bitcoin är inte ett undantag. När det lanserades redan 2009 var det bara tekniska nördar som uppmärksammade denna nya valuta. Efter att de flesta av dem blev miljardärer, visade vanligt folk också intresse för det. Som vi ser har bitcoin under tio års existens fått lite förtroende från den stora allmänheten, även om vissa användare fortfarande tvekar att anta det. Varför? Låt oss försöka ta reda på det.

Är du rädd för bitcoin?

Bristande medvetenhet och förståelse är verkligen ett utbrett skäl för att undvika bitcoin tillsammans med andra digitala valutor. Människor tenderar att frukta allt de kan förstå. Ända sedan stenåldern var människor rädda för fenomen som de inte kunde förklara och tillbe dem som gudar. När tiden gick lärde sig mänskligheten principerna för dem, och rädslan sjönk. Visst har människor blivit mycket smartare sedan stenåldern, så du skulle knappast hitta en person som dyrkar någon ny teknik. Ändå har uppfattningen av allt nytt och okänt förändrats lite, med rädsla ersatt med försiktighet.

Det är i princip samma sak med alla innovationer. Så snart människor lär sig hur de arbetar och ser att de kan göra sina liv bättre, ersätts rädsla med adoption. Om vi ​​pratar om bitcoin är problemet här att en person utan teknisk utbildning skulle ha svårt att förstå hur det fungerar. Det är baserat på immutable algoritmer och lagar i matematik, men inte alla människor är matematiker. För någon som använder en kalkylator för alla operationer som är svårare än att lägga till två och två är Bitcoin mekanism något mer som science fiction.

Men när tiden går, och världen blir allt mer digital, blir utbildning om digital teknik ett måste, så det kommer att bli fler och fler människor som kan förstå fördelarna som bitcoin erbjuder. Därför kommer förtroendet för bitcoin att öka tillsammans med människors medvetenhet.

Ingen fysisk säkerhetskopiering

En annan sak som kan orsaka rädsla för bitcoin är det faktum att det inte stöds av något fysiskt värde, eftersom det är helt digitalt. Människor tenderar att lita på något konkret, något de kan se och röra vid. Medan alla andra valutor stöds av guld och presenteras i form av mynt och sedlar, kan bitcoin inte ses och röras, och dess värde baseras enbart på matematik.

Av den anledningen tycker många fortfarande att bitcoin inte är annat än en bubbla med dess värde konstgjordt pumpat och dumpat. Övergripande försiktighet intensifierades av kritik från några framstående siffror från finans och bank. Till exempel brukade Warren Buffet säga att bitcoin inte är något annat än spel, som coinidol.com, ett världsnyheter i blockchain, rapporterade.

PayPal-grundaren Bill Harris kritiserade också bitcoin och till och med kallade det en bluff. Men rykten har det nu när betalningsgiganten kommer att erbjuda sina användare direktköp och försäljning av cryptocurrency . Om initiativet kommer att lanseras framgångsrikt kan det förändra trenden till bitcoin-adoption. När jättar från den traditionella världen accepterar bitcoin, tror allmänheten dem. Om bitcoin eller någon annan krypto adopteras av PayPal kan det dessutom innebära att marknaden inser sitt värde trots att det inte stöds av något konkret.

Prisvolatilitet

Detta är förmodligen det mest uppenbara skälet till att Bitcoin-handeln kallades spel i första hand. Trots att priset mest förlitar sig på nyheter finns det alltid ett element av oförutsägbarhet på marknaden. När dess pris nådde rekordnivån på 20 000 dollar i slutet av 2017, väntade ingen att det skulle kollapsa kort efter. Trots att prisjustering förväntades fanns det knappast någon som skulle tänka på ett så dramatiskt fall.

Tidigare i år gjorde bitcoin ytterligare ett betydande fall, då priset kollapsade till 3 800 $ under evenemanget kallade „Black Thursday“. Då spekulerade majoriteten att den baisseartade trenden skulle vara varaktig på grund av coronavirus. Men det förvånade människor igen när de flyttade till över 6 000 dollar på något ungefär 24 timmar.

I allmänhet erbjuder sådan prisvolatilitet handlare en möjlighet att tjäna lite vinst. Men för att inte förvandla handel till spel måste en person förstå några viktiga principer och trender på marknaden. Trots det element av oförutsägbarhet som finns i bitcoin finns det alltid utrymme för analys.

Trots hög prisvolatilitet kan tyvärr tyckas vara en fördel för handlare, är vanliga människor mest skrämda av det. Om du inte planerar att handla med Bitcoin kan kortsiktig värdelagring vara mycket riskabelt. Och detta är inte en funktion som folk skulle lita på i någon valuta.

Inmitten von Gerüchten sagt die chinesische Zentralbank, es gebe kein offizielles Datum für die Einführung des digitalen Yuan

Die People’s Bank of China (PBoC) stellte klar, dass es noch kein Datum für die offizielle Einführung des digitalen Bitcoin Revolution gibt.

In einem heute auf der Website der Zentralbank veröffentlichten Interview wurde PBoC-Präsident Yi Gang zum offiziellen Starttermin des CBDC befragt, worauf er antwortete:

„Diese Tests sind lediglich Routinearbeiten für die Forschung und Entwicklung (F&E) im Bereich der digitalen Währung. Es wurde kein Zeitplan für einen offiziellen Start bekannt gegeben.

Die Bedinung von Bitcoin Revolution wird einfacher

Token gibt sich als chinesischer Digitaler Yuan aus, während das offizielle Startdatum unbekannt bleibt

Der von Gang erwähnte Pilotversuch wurde in den Städten Shenzhen, Suzhou, dem neuen Gebiet von Xiongan, Chengdu und dem künftigen Austragungsort der Olympischen Winterspiele durchgeführt.

Kurz nach der Veröffentlichung des Interviews veröffentlichte die Global Times, ein lokales staatlich kontrolliertes Medienunternehmen, einen Artikel, in dem vorgeschlagen wurde, dass China den Start seines CBDC beschleunigen könnte, um potenzielle finanzielle Bedrohungen durch die USA zu vermeiden und die Maßnahmen nach der Quarantäne durch COVID-19 zu verwalten.

Chinas Kongress schlägt Blockchain-Entwicklungsfonds vor

Der jüngste Zeitungsartikel zitiert Cao Yin, Mitbegründer der Blockkettenfirma Digital Renaissance, mit den Worten

„Obwohl die Vereinigten Staaten chinesische Unternehmen und Finanzinstitutionen nicht in ihre Liste der Entitäten aufnehmen, könnte dies dennoch eine weit verbreitete Bedrohung für Chinas Institutionen darstellen und die Position des Yuan in internationalen Abkommen beeinflussen. In diesem Sinne könnte die nationale digitale Währung früher als erwartet eingeführt werden, um einer möglichen Blockade durch die USA entgegenzuwirken.

Laut Cao würde die von der Zentralbank kontrollierte digitale Währung es der Regierung ermöglichen, Krisenhilfegelder zu verfolgen und sicherzustellen, dass sie Unternehmen in Not erreichen. Im Rahmen der Kontrolle des wirtschaftlichen Schadens durch COVID-19 beabsichtigt China Berichten zufolge, die Schuldenquote um mehr als 3,6% zu erhöhen und eine Steuersenkung von 2,5 Billionen Yuan (353 Milliarden US-Dollar) für Unternehmen in diesem Jahr vorzuschlagen.

JP Morgan: CBDCs bedrohen die Hegemonie des US-Dollars

Gerüchten zufolge soll der digitale Yuan 2019 eingeführt werden können
Im Jahr 2019 wurde berichtet, dass die Entwicklung des Digital-Yuan-Projekts durch die Ankündigung der Libra-Krypto-Währung, die von Facebook unterstützt wird, beschleunigt wurde. Schon damals erklärten offizielle Quellen, dass die PBoC fast bereit sei, ihren CBDC einzuleiten.

Wie der Cointelegraph kürzlich berichtete, ist das Fehlen eines offiziellen Datums zusammen mit regelmäßigen Berichten, die bestätigen, dass aktiv an dem Projekt des digitalen Yuan gearbeitet wird.

Der Ripple-Markt zerfällt weiter wie radioaktiver Abfall

Der Ripple-Markt zerfällt weiter wie radioaktiver Abfall inmitten ständiger zentralisierter Ablagerungen

Ripple ist seit den Anfangstagen des Kryptoraums eine der obersten Altmünzen, und Anfang 2018 kletterte sie sogar bis auf 3,79 USD, was einer erstaunlichen Marktkapitalisierung von 147 Milliarden USD entspricht.

 der Markt für Ripple bei The News Spy im Laufe der Jahre

Gleichzeitig glaubten die Ripple-Fans, dass der Jeton eines Tages Tausende von Dollar wert sein könnte, und sie glaubten sogar, dass er Bitcoin als König des Krypto-Raums entthronen würde. Für Ripple ging der Markt jedoch in die völlig entgegengesetzte Richtung, und in der langfristigen Grafik ist der Preis seit Anfang 2018 wie radioaktiver Abfall zerfallen. In diesem Artikel wird erklärt, warum der Markt für Ripple bei The News Spy im Laufe der Jahre beständig und vorhersehbar rückläufig ist, und es wird darüber spekuliert, wie die Zukunft dieses Vermögenswertes aussieht.

Der Ripple-Markt seit Anfang 2018 mit freundlicher Genehmigung von CoinMarketCap. Die blaue Linie ist die Marktkapitalisierung, die grüne Linie der USD-Preis und die orange Linie der Preis in Satoshis.

Zunächst einmal liegt der Preis für Ripple derzeit bei 0,19 USD, was bedeutet, dass Personen, die zum Allzeithoch gekauft haben, 95% ihrer Investitionen verloren haben, und die Marktkapitalisierung ist um etwa 138 Milliarden USD gesunken. Im März fiel der Ripple während der Coronavirus-Pandemie, die zu einem weltweiten Wirtschaftsabsturz führte, auf bis zu 0,13 USD.

Schockierenderweise erreichten Bitcoin und die meisten anderen großen Krypto-Währungen ihren Tiefpunkt im Dezember 2018, aber der Ripple war während des Tiefpunktes der Baisse von 2018 tatsächlich 0,30 bis 0,40 USD wert und ist derzeit viel weniger wert. Mit anderen Worten: Ripple hat sich nicht wie der Rest des Krypto-Marktes belebt und steckt in einer permanenten Baisse fest.

Ein Blick auf den Preis von Ripple im Vergleich zu Bitcoin, d.h. dem Preis von XRP in Satoshis, ist noch dramatischer. Zu Ripples Spitzenzeiten war er 26.050 Satoshis wert, was bedeutet, dass jede Wertmarke 0,00026050 Bitcoins wert war. Vor einem Jahr war Ripple 4.700 Satoshis wert, und Anfang 2020 waren es 2.700 Satoshis. Jetzt ist Ripple nur noch 2.020 Satoshis wert, das ist der niedrigste Stand seit Anfang 2017.

Unabhängig davon, ob der Bitcoin-Markt bullish, bearish oder dazwischen liegt, hat Ripple im Vergleich zu Bitcoin kontinuierlich an Wert verloren.

Die zentralisierte Natur von Ripple und der Mangel an Nützlichkeit zerstören seinen Wert

Es gibt eine Reihe von Hauptgründen, warum Ripple ständig an Wert verliert. Erstens verwendet praktisch niemand den Jeton als Währung und stattdessen verwendet man im Allgemeinen Bitcoin oder Ethereum. Das Unternehmen, das Ripple gegründet hat, Ripple Labs, beschäftigt sich mit der Entwicklung einer möglicherweise nützlichen Technologie für grenzüberschreitende Zahlungen, aber sie wird nicht einmal als primäres Zahlungsmittel auf den grenzüberschreitenden Plattformen von Ripple Labs verwendet. Im Wesentlichen hat Ripple praktisch keinen Nutzen, und der einzige Grund, warum die Leute es kaufen, ist zu Handels- und Investitionszwecken.

Der andere wichtige Grund ist, dass das Angebot von Ripple Labs stark zentralisiert ist. Als das Netzwerk ins Leben gerufen wurde, wurden alle 100 Milliarden Münzen an Ripple Labs und seine Gründer übergeben, was bedeutet, dass jede einzelne Münze, die heute im Umlauf ist, entweder von Ripple Labs gekauft oder verschenkt wurde.

Tatsächlich wirft Ripple Labs Ripple ständig weg, und das ist es, was den Wert der Wertmarke wirklich zerstört. Unabhängig davon, ob sich Ripple in einer Hausse oder Baisse befindet, Ripple Labs entsorgt jeden Monat riesige Mengen an Münzen. Zum Beispiel hat Ripple Labs im Jahr 2017 181,6 Millionen USD, im Jahr 2018 535,6 Millionen USD und im Jahr 2019 346 Millionen USD verschleudert, insgesamt 1,06 Milliarden USD in nur 3 Jahren.

Ripple Labs versucht, diese Dumps winzig erscheinen zu lassen, indem sie sie mit dem globalen Ripple-Handelsvolumen vergleichen. Vergleicht man diese Zahlen jedoch mit der Marktliquidität, so zeigt sich, dass diese zentralisierten Dumps den Großteil der Liquidität auf dem Ripple-Markt auffressen.

Mit anderen Worten: Ripple Labs dumpen ständig so viel wie möglich, ohne den Markt vollständig zum Einsturz zu bringen, und das Endergebnis ist ein ständig sinkender langfristiger Preis. Andere Auswirkungen dieses konstanten Dumpings sind, dass Ripple bei The News Spy, wenn es sich wieder erholt, bald darauf zusammenbricht, und dieser Pump- und Dumping-Zyklus hat sich in der Geschichte von Ripple bisher etwa fünf Mal wiederholt. Außerdem sind die Bärenmärkte von Ripple tiefer und länger als der übrige Krypto-Markt.

Unglücklicherweise für den Ripple-Markt scheint dieses Regime des ständigen zentralisierten Dumpings in absehbarer Zukunft weiterbestehen zu müssen. Ripple Labs und die Mitbegründer haben immer noch 55,7 Milliarden Tokens, die sie nicht weggeworfen haben, und es könnte Jahrzehnte dauern, bis das Unternehmen das gesamte Krypto weggeworfen hat.

Hat der Berg Gox Bitcoin Hacker endlich offenbaren?

Der selbsternannte Bitcoin-Erfinder Craig Wright scheint zu behaupten, er sei der Hacker der Bitcoin-Börse. Gox im Jahr 2011, als 79.956 Bitcoin – heute im Wert von 751 Millionen US-Dollar – gestohlen wurden.

In einem Brief an den Bitcoin-Dienstleister Blockstream behauptet Wrights Anwaltskanzlei SCA Ontier, er habe die Kontrolle über zwei Bitcoin-Adressen. Eine der angegebenen Adressen ist dieselbe Adresse, unter der das vom Mt. Gox, nach dem damaligen Mt. Mark Karpeles, CEO von Gox.

„Die 1Feex-Adresse enthält ~ 80.000 BTC, die im März 2011 von MtGox gestohlen wurden

Craig Wright behauptet, bis vor kurzem die Kontrolle über diese Adresse gehabt zu haben und die gesetzliche Haftung hier im Test für Schäden und Zinsen zuzulassen?“ sagte Karpelès auf Twitter. Decrypt hat den Brief gesehen und die Bestätigung erhalten, dass er echt ist.

Die 1Feex-Adresse enthält ~ 80.000 BTC, die im März 2011 von MtGox gestohlen wurden. Craig Wright behauptet, bis vor kurzem die Kontrolle über diese Adresse gehabt zu haben, und gibt die gesetzliche Haftung für Schäden und Zinsen zu?

Bitcoin-Block-Explorer bestätigen, dass die Adresse derzeit 79.956 Bitcoin enthält, was „nicht ausgegeben“ ist.

„Nur damit wir uns klar sind, hat Craig Wright (über seine Anwälte) offen zugegeben, der Typ zu sein, der Mtgox 80.000 BTC gestohlen hat. Die folgenden Screenshots zeigen die Gerichtsdokumente, in denen angegeben ist, an welche „1Feex“ -Adresse die gestohlenen Mtgox-Gelder gesendet wurden “, twitterte Monero-Entwickler Riccardo Spagni.

Aktienmärkte in Italien und Bitcoin Code

Blockstream benachrichtigen

In dem Brief behaupten Wrights Anwälte, dass ihm am 5. Februar 2020 der Zugang zu diesem Konto gestohlen wurde. Und doch wollen sie seltsamerweise, dass Blockstream etwas dagegen unternimmt.

„Tulip und Dr. Wright sind der Ansicht, dass Sie als Verantwortliche für die„ Bitcoin “Core-Blockchain (BTC) Pflichten in Bezug auf Transaktionen in dieser Blockchain haben, wenn Sie Kenntnis von den damit verbundenen Interessen haben, einschließlich insbesondere der Vermeidung unzulässiger Transaktionen in die Blockchain eingegeben, wo Sie davon Kenntnis haben “, heißt es in dem Brief.

Hacker erpressen den Austausch mit Ethereum-Gebühren in Höhe von 5 Millionen US-Dollar – Bericht
In dem Schreiben heißt es, dass Blockstream darauf hingewiesen werden soll, dass die Gelder weiterhin Wright gehören und dass das Unternehmen nicht versuchen sollte, sie zu bewegen oder ihnen den Umzug zu erlauben. Es scheint zu behaupten, dass Blockstream das Bitcoin-Netzwerk betreibt und für Transaktionen verantwortlich ist, die sich über das Netzwerk bewegen, obwohl dies nicht der Fall ist. Bitcoin wird von einer dezentralen Community mit 10.500 Knoten auf der ganzen Welt betrieben.

Die Anwälte von Wright behaupten auch, dass ein Unternehmen namens Tulip Trading Limited die Rechte am Bitcoin-Netzwerk und dessen Namen besitzt. Was wird als nächstes kommen?

Blockchain Bites: Warum UN- und Federal Reserve-Experten glauben, CBDCs könnten das Commercial Banking töten

UN- und Federal Reserve-Experten untersuchten unabhängig voneinander die digitalen Währungen der Zentralbank und stellten fest, dass sie effektiv mit dem Geschäftsbankensystem konkurrieren können.

Inzwischen haben der Staat New York und Frankreich eine Regulierungsvereinbarung geschlossen, und Europol ist besorgt über die Bitcoin-Datenschutzbrieftasche Wasabi. Hier ist die Geschichte:

Sie lesen Blockchain Bites , die tägliche Zusammenfassung der wichtigsten Geschichten in Blockchain- und Krypto-Nachrichten und warum sie von Bedeutung sind. Sie können diesen und alle Newsletter von CoinDesk hier abonnieren.

Niedergang des Bankwesens?

In einem neuen Forschungsbericht untersuchte die Federal Reserve of Philadelphia die Auswirkungen einer kontobasierten CBDC, wobei sie sich auf ihren potenziellen Wettbewerb mit der traditionellen Rolle der Geschäftsbanken bei der Reifentransformation konzentrierte, und stellte fest, dass sie eines Tages Geschäftsbanken hier ersetzen könnte. Eine ähnliche Schlussfolgerung wurde von Massimo Buonomo, dem globalen Blockchain-Experten der Vereinten Nationen, gezogen, der sagte, digitale Währungen, insbesondere CBDCs, könnten bald „die Notwendigkeit eines Bankkontos ganz beseitigen“.

Regulierungsfragen

Das Amt des Währungsprüfers (OCC) überprüft seine Vorschriften in Bezug auf Aktivitäten digitaler Banken und bemüht sich um öffentliche Beiträge, um sicherzustellen, dass sich diese Vorschriften „mit den Entwicklungen in der Branche weiterentwickeln“. In der Zwischenzeit werden das New York State Department of Financial Services (NYDFS) und sein französisches regulatorisches Gegenstück daran arbeiten, Fintech-Innovatoren den Einstieg in ihre jeweiligen Märkte zu erleichtern, indem sie ihre regulatorischen Rahmenbedingungen synchronisieren. Die InterWork Alliance, eine 36-köpfige Organisation, zu der Accenture, IBM, ING, Nasdaq und Digital Asset gehören, wurde diese Woche mit dem Ziel gegründet, Token-Standards zu schaffen. (Forbes)

Aktienmärkte in Italien und Bitcoin Code

Datenschutz

Europol, die Strafverfolgungsbehörde der Europäischen Union, sagte, dass „die Dinge nicht gut aussehen“, um potenziell kriminelle Transaktionen zu verfolgen, da die Wasabi-Geldbörse zum Schutz der Privatsphäre beliebt ist. Ein internes Dokument zeigt, dass Geld für kriminelle Zwecke durch Wasabi gefiltert wird. Ein Vertreter von Europol bestätigt, dass der Agentur häufig die Tools zum Entschlüsseln der verschlüsselten Transaktionen fehlen. In der Zwischenzeit behauptet das von Bitfinex inkubierte DeversiFi, dass seine wieder freigegebene dezentrale Börse (DEX) dank einer Datenschutzschicht, die ihre Handelsstrategien vor Konkurrenten schützen kann, Interesse von 70 Instituten erhält. Unabhängig davon wird Signal, eine verschlüsselte Messaging-App, eine Funktion einführen, mit der Benutzer Personen aus Bildern verwischen können. (Entschlüsseln)

Börsen: Hacks & neue Vorwürfe

Ein deutscher Kryptohändler versucht, fast 500 Bitcoin von Xapo und Indodax durch eine neue Klage zu beschlagnahmen, in der die beiden Krypto-Börsen beschuldigt werden, seine gestohlenen Gelder beherbergt zu haben. In der Klage wird behauptet, dass die Börsen einen namenlosen Dieb unterstützt und begünstigt haben und weiterhin im Besitz der Gelder sind. In der Zwischenzeit sagte die kanadische Krypto-Börse Coinsquare, ein ehemaliger Mitarbeiter habe im vergangenen Jahr Kundendaten gestohlen und sie möglicherweise Hackern zur Verfügung gestellt, um den Ruf des Unternehmens zu trüben, berichtet The Block.